Grundausbildung 

zur Feuerwehrfrauanwärterin & zum Feuerwehrmannanwärter

Unser  drei Damen von der GAL 2013, Anja, Hanni & Jule berichten ....

Der Grundausbildungslehrgang 2013 ist für die Freiwillige Feuerwehr Altona ein besonderer Jahrgang. Gleich drei junge Damen – unsere Jungs nennen uns liebevoll ihre Mädels – haben unabhängig von einander entschieden künftig bei der Freiwilligen Feuerwehr ihre Frau zu stehen. 

 

Ein bunt gemischter Haufen wollte es im August 2013 wissen und ist zum mehrwöchigen Grundausbildungslehrgang des Bereiches Altona zusammen gekommen. Viele aus der Jugendfeuerwehr, aber auch einige Frischlinge. Alle waren hoch motiviert die Grundausbildung der Freiwilligen Feuerwehr in Hamburg erfolgreich zu meistern.

 

Grundausbildung in Hamburg klingt spannend, doch was heißt das genau?

 

Im Rahmen dieser Basisausbildung erlernt jedes Feuerwehrmitglied die relevanten Grundlagen, sodass wir für den Einsatzdienst gut vorbereitet sind.

 

Viele bedeutende Themen rund um den Einsatzdienst konnten wir uns bei unserem ersten Lehrgang aneignen, darunter u.a. Rechtsgrundlagen, Bezeichnung und korrekte Anwendung der Gerätschaften sowie allgemeine Einsatztaktiken.

 

Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung standen ebenso wie tragbare Leitern als auch die Erste Hilfe Ausbildung auf dem umfangreichen Ausbildungsplan.

 

Die verschiedenen Ausbildungstage auf dem Gelände der Feuerwehrakademie Hamburg waren ein gutes Gleichgewicht zwischen Theorie und Praxis. Sowohl die diversen Einsatzübungen für den Brandeinsatz als auch das fachmännische Zerlegen von Fahrzeugen mit hydraulischen Rettungsgeräten waren Highlights unserer Ausbildung.

 

Am Ende unserer Ausbildung stand der theoretische und praktische Leistungsnachweis vor der Prüfungskommission, bestehend aus Kameraden der Berufsfeuerwehr Hamburg, an.

 

So wurden u.a. die zuvor vermittelten Themen Gerätschaften und deren Bedienung, Einsatzgrundsätze und –taktiken, Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz, Knoten & Stiche, tragbare Leitern sowie medizinische Notfälle anhand von schriftlichen und praktischen Leistungsnachweisen überprüft.  

 

Die anfängliche Nervosität brachte uns auf die nötige „Betriebstemperatur“. Unsere Jungs haben uns im Vorfeld bestens vorbereitet und fleißig mit uns geübt, sodass wir ohne Anlaufschwierigkeiten direkt durchstarten konnten.

 

 Neben all der feuerwehrtypischen Technik wurden Kameradschaft und Teamgeist von Beginn an groß geschrieben. Sowohl unter den Lehrgangsteilnehmern als auch bei den zahlreichen Ausbildern und Helfern.

 

Alle Beteiligten haben über knapp drei Monate diverse Wochenenden in ihrer Feuerwehrkluft verbracht. Einerseits um uns das nötige Wissen zu vermitteln, andererseits um uns während der manchmal kräftezehrenden Ausbildungstage mit leckerer Verpflegung bei Laune zu halten. Denn nicht immer meinte es Petrus gut mit uns ….  Aber auch das gehört dazu.

 

Nach spannenden, hin und wieder auch anstrengenden Monaten und den erfolgreich absolvierten Leistungsnachweisen hieß es am Ende am 7. Dezember 2013:

 

„Anja Heidrich, Hanni Hildebrandt und Jule Schreiber hiermit werden sie zu  Feuerwehrfrauenanwärterinnen ernannt. Herzlich Willkommen bei der Feuerwehr Hamburg.“ und wir durften mit Stolz unsere Urkunden entgegen nehmen.

 

In diesem Sinne, ein herzliches DANKE an alle Ausbilder und Helfer!!

Grundausbildung zur Feuerwehrfrauanwärterin & zum Feuerwehrmannanwärter

Unsere drei frischgebackenen Feuerwehrtruppfrauen Anja, Hanni & Jule berichten ....

Der Grundausbildungslehrgang 2013 ist für die Freiwillige Feuerwehr Altona ein besonderer Jahrgang. Gleich drei junge Damen – unsere Jungs nennen uns liebevoll ihre Mädels – haben unabhängig von einander entschieden künftig bei der Freiwilligen Feuerwehr ihre Frau zu stehen. 

 

Ein bunt gemischter Haufen wollte es im August 2013 wissen und ist zum mehrwöchigen Grundausbildungslehrgang des Bereiches Altona zusammen gekommen. Viele aus der Jugendfeuerwehr, aber auch einige Frischlinge. Alle waren hoch motiviert die Grundausbildung der Freiwilligen Feuerwehr in Hamburg erfolgreich zu meistern.

 

Grundausbildung in Hamburg klingt spannend, doch was heißt das genau?

 

Im Rahmen dieser Basisausbildung erlernt jedes Feuerwehrmitglied die relevanten Grundlagen, sodass wir für den Einsatzdienst gut vorbereitet sind.

 

Viele bedeutende Themen rund um den Einsatzdienst konnten wir uns bei unserem ersten Lehrgang aneignen, darunter u.a. Rechtsgrundlagen, Bezeichnung und korrekte Anwendung der Gerätschaften sowie allgemeine Einsatztaktiken.

 

Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung standen ebenso wie tragbare Leitern als auch die Erste Hilfe Ausbildung auf dem umfangreichen Ausbildungsplan.

 

Die verschiedenen Ausbildungstage auf dem Gelände der Feuerwehrakademie Hamburg waren ein gutes Gleichgewicht zwischen Theorie und Praxis. Sowohl die diversen Einsatzübungen für den Brandeinsatz als auch das fachmännische Zerlegen von Fahrzeugen mit hydraulischen Rettungsgeräten waren Highlights unserer Ausbildung.

 

Am Ende unserer Ausbildung stand der theoretische und praktische Leistungsnachweis vor der Prüfungskommission, bestehend aus Kameraden der Berufsfeuerwehr Hamburg, an.

 

So wurden u.a. die zuvor vermittelten Themen Gerätschaften und deren Bedienung, Einsatzgrundsätze und –taktiken, Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz, Knoten & Stiche, tragbare Leitern sowie medizinische Notfälle anhand von schriftlichen und praktischen Leistungsnachweisen überprüft.  

 

Die anfängliche Nervosität brachte uns auf die nötige „Betriebstemperatur“. Unsere Jungs haben uns im Vorfeld bestens vorbereitet und fleißig mit uns geübt, sodass wir ohne Anlaufschwierigkeiten direkt durchstarten konnten.

 

 Neben all der feuerwehrtypischen Technik wurden Kameradschaft und Teamgeist von Beginn an groß geschrieben. Sowohl unter den Lehrgangsteilnehmern als auch bei den zahlreichen Ausbildern und Helfern.

 

Alle Beteiligten haben über knapp drei Monate diverse Wochenenden in ihrer Feuerwehrkluft verbracht. Einerseits um uns das nötige Wissen zu vermitteln, andererseits um uns während der manchmal kräftezehrenden Ausbildungstage mit leckerer Verpflegung bei Laune zu halten. Denn nicht immer meinte es Petrus gut mit uns ….  Aber auch das gehört dazu.

 

Nach spannenden, hin und wieder auch anstrengenden Monaten und den erfolgreich absolvierten Leistungsnachweisen hieß es am Ende am 7. Dezember 2013:

 

„Anja Heidrich, Hanni Hildebrandt und Jule Schreiber hiermit werden sie zu  Feuerwehrfrauenanwärterinnen ernannt. Herzlich Willkommen bei der Feuerwehr Hamburg.“ und wir durften mit Stolz unsere Urkunden entgegen nehmen.

 

In diesem Sinne, ein herzliches DANKE an alle Ausbilder und Helfer!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein Freiwillige Feuerwehr Altona e.V.