Florian Hamburg Altona 1 - Löschgruppenfahrzeug 16/12

Das Löschgruppenfahrzeug 16/12 (LF 16/12) ist das Standardfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg. 74 von 86 Freiwilligen Feuerwehren setzen es als Erstangriffsfahrzeug für die Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung ein. Diese beladungsgleichen Fahrzeuge erlauben ein sehr hohes Maß an überörtlicher Führbarkeit in ganz Hamburg. Als Löschgruppenfahrzeug kann es eine Mannschaftsstärke von bis zu einer Gruppe (ein Gruppenführer und acht Gruppenmitglieder) mitführen. Die LF16/12 werden nach und nach gegen HLF20 ausgetauscht.

Das Kürzel 16/12 steht für eine Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Förderleistung von 1600 Litern pro Minute bei acht bar Förderdruck und einem Löschwassertank von mindestens 1200 Litern. Die Hamburger Version dieses Fahrzeugtyps verfügt über einen Löschwassertank von 1600 Litern. Der Löschwassertank ermöglicht einen Löschangriff noch vor dem Aufbau der Löschwasserversorgung. Die mitgeführten vierteilige Steck- und dreiteilige Schiebleiter haben eine Nennrettungshöhe von 7,20 m bzw. 12 m und versetzen die Fahrzeugbesatzung in die Lage eine Menschenrettung aus dem 2 bzw. 3. Obergeschoss durchzuführen.

Zum Schutz der Mannschaft führt das Fahrzeug 4 Atemschutzgeräte vom Typ Dräger PSS 90 und für jeden Sitzplatz einen Mehrzweckfilter mit. Ebenso stehen zwei Hohlstrahlrohre vom Typ Fogfighter für den Innenangriff und eine Schaumausrüstung zur Verfügung.

Für die technische Hilfeleistung ist das Fahrzeug mit einem hydraulischen Rettungssatz bestehend aus Schneidgerät und Spreizer, drei Stempeln, elektrischer Kettensäge und Motorkettensäge, Trennschleifer, einem dreiteiligen Hebekissensatz, einem Mehrzweckzug, elektrischer Tauschpumpe und einem 8 kVA Stromerzeuger ausgerüstet.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein Freiwillige Feuerwehr Altona e.V.