Einsatzstatistik

Die Verbreitung von Details zu Einsätzen ist aus Gründen des Datenschutzes nicht möglich. Dennoch möchten wir euch einen kurzen Einblick in unsere ehrenamtliche Arbeit 2016 geben.

 

Im Jahr 2016 sind wir mit der Einsatzabteilung 145 mal alarmiert worden und zu 143 Einsätze gefahren. Zu einem sehr langwierigen Einsatz wurden wir 3 mal alarmiert.

Der Januar und Juli hat uns am meisten beschäftigt.

Es fällt auf, dass wir auf St. Pauli unsere meisten Einsätze fahren. Dabei hat der Stadtteil gute 20% weniger Bewohner als unsere Bevölkerungsreichster Stadtteil Altona-Altstadt. Dies hängt sicherlich mit dem bis in die Nacht blühenden Leben, dieses Stadtteils zusammen. Auch in die lebendige Sternschanze, fahren wir recht viele Einsätze, wenn man bedenkt das wir uns den kleinsten Stadtteil Hamburgs (12 Straßen) mit unseren Nachbarn von der FF Pöseldorf teilen. Durch unsere Sonderkomponente sind wir auch häufiger außerhalb unseres Einsatzgebietes unterwegs.

Über 80 % unserer Alarmierungen sind Feuermeldungen. Der Haupteil der restlichen Alarmierungen fällt in die technische Hilfe, während Tiernotfälle und Bereitsstellungen eher die seltenheit bilden.

Die Feueralamierungen unterscheiden sich nochmal in

- Feuer Klein Meldungen, die wir alleine abarbeiten (brennende Müllcontainer, Autos, etc.)

- Feuer Meldungen, wo wir als Ergänzungskomponente die Löschgruppe der Berufsfeuerwehr zum 16 Mann Vollzug auffüllen.

- Feuer Meldungen ausgelöst durch eine Automatische Brandmeldeanlage (Diese werden mit dem selben Kräfteansatz wie Feuer Meldungen alarmiert, jedoch statistisch extra betrachtet.

- Feuermeldungen mit Menschenleben in Gefahr 

- Feuermeldungen mit höherer Alarmstufe, wo dann mehrere Löschzüge und Sonderkomponenten im Einsatz sind

   (2. Alarm = 2 Züge, 3 Alarm= 3 Züge usw.)

Auch bei den Alarmierungen zu den Technischen Hilfeleistungen lohnt sich eine genauere Betrachtungsweise.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein Freiwillige Feuerwehr Altona e.V.